Blütenpollen kaufen Imkerei zum Bienenkorb - Blütenpollen

...

Blütenpollen aus Deutschland...
ein winziges Energiepaket!

Deutscher Blütenpollen aus eigener Imkerei.

frischer deutscher Bluetenpollen

Blütenpollen nur auf Anfrage - Vorbestellung!

Hier sollten Sie deutschen Bluetenpollen kaufen

Nehmen Sie jeden Morgen 2 bis 3 Teelöffel Deutschen Blütenpollen...
damit tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes. Deutscher Blütenpollen das Energiepaket.
Der Tagesbedarf an wichtigen Vitaminen und Enzymen ist somit weitestgehend gedeckt
Sie gehen gestärkt in den Tag.

Bienen sammeln Pollen

Ein normales Volk sammelt etwa zwischen 30 und 40 kg Pollen im Jahr.
Zusammen mit dem Honig dient der Pollen als Kraftnahrung für die Bienenlarven.

Pollenernte in unserer Imkerei:
Wir verwenden eine Pollenfalle, die am Flugloch so aufgestellt ist, das bei den heimkehrende Bienen ein Teil der Pollenhöschen abgestreift werden.
Die Kügelchen fallen in eine Schublade. Jeden Abend werden die Pollenbehälter geleert, um zusätzliche Feuchtigkeit zu vermeiden.
Der entnommene Pollen wird sofort eingefroren.
Gereinigt und getrocknet, im Glas zum kaufen angeboten.

Pollenfalle vor dem Flugloch: siehe Bild

Pollenernte durch Bienen:
Die Vorderbeine streifen den Pollen ab der an den Antennen haftet. Der im Haarkleid haftende Pollen wird mit den Fersenbürsten der Mittelbeine herausgekämmt.
Die Fersenbürsten kämmen den Pollen von den Vorderbeinen ab. Anschließend übernehmen die Fersenbürsten der Hinterbeine den Pollen aus den Mittelbeinfersen. Jetzt haftet der ganze Pollen an den Hinterbeinen.
Nun kämmt jeweils ein Pollenkamm des einen Hinterbeines die Bürste des anderen Hinterbeines aus.
Beim Anwinkeln des Fußes kommt der Pollen nach oben auf die Außenseite - in einen Kranz langer gebogenen Borsten. Diese Borsten halten den Pollen im "Körbchen" fest. Bis das Körbchen gefüllt ist wiederholt sich dieser Vorgang.

Weitere interessante Informationen über Pollen:
Wikipedia
| Bio - Wetter | Was sind Pollen?

Pollen ist nicht gleich Pollen.
Pollenkörner unterscheiden sich schon in der äußeren Form und vom Gewicht. Auch der Unterschied in der Zusammensetzung ist erheblich. Auf Grund von Untersuchungen sind 15 gute, 18 mittlere und 7 schlechte Pollenarten erkannt.
Guten Pollen erntet man von: Krokus, Weide, Obst, Raps, Kastanien, Hederich, Ackersenf, Mohn, Klee und Heide.
Aufgrund seiner Inhaltsstoffe* ist Pollen ein gutes Mittel zur Stärkung der Widerstandskraft des menschlichen Körpers. Bei regelmäßigem Genuss kann er einen Mangel an essentiellen Aminosäuren, Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen in der Nahrung ausgleichen.

*Wichtigen Inhaltsstoffen sind: Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate, Rohfaserstoffe, Mineralstoffe, Vitamine, Spurenelemente. Kohlenhydrate bilden in den meisten Pollenarten den Hauptbestandteil der Trockenmasse.
Fructose, Glucose und Saccharose sind die wichtigsten enthaltenen Zuckerarten. Daneben finden sich aber auch noch eine Reihe anderer Ein- und Mehrfachzucker sowie Stärke.
100g Blütenpollen enthalten so viel Eiweiß, wie ein Pfund Rindfleisch.

So können Sie Pollen zu sich nehmen:
Als Richtwert einer Tagesdosis, etwa 20 Gramm.
(2 - 3 Teelöffel Trockenpollen)
- Teelöffelweise - gut kauen, nachtrinken.
- Dosiert über Obst- oder Gemüsesalat.
- In Honig oder Marmelade als Brotaufstrich.
Hinweis für Diabetiker:
1 Tl - 6g, ca.0,65 BE
Pollen regelmäßig und zur selben Tageszeit einnehmen!
Der Pollen sollte gut verschlossen, trocken, kühl und dunkel gelagert werden.
Wichtig für Allergiker!

Bienenprodukte sind potenzielle Reizstoffe, die bei Allergikern bedrohliche Situationen auslösen können.
Sie sollten vor der Verwendung den Rat eines Heilpraktikers oder Ihres Arztes einholen.

Stadtbranchenbuch ...hier können Sie uns bewerten!

kostenlos anrufen
ein Service von stadtbranchenbuch.com


Open Directory Project dmoz.de

Wir haben als Hobby - Imkerei keine festen Öffnungszeiten.
Sie können uns jederzeit, nach Vereinbarung besuchen.
Erreichbar per Telefon: 0 33 37 4 14 82


Imkerei Kuhnke, Eberswalder Straße 82, 16230 Melchow, Telefon: ☎ 0 33 37 - 4 14 82


aktualisiert: Montag, 5-06-2017 14:26 Reinhard Kuhnke